War eines der Rezepte, die nicht mehr in das Buch "Immer öfter vegetarisch" gepasst haben.

Falsches Hack auf echtem Salat

Dinkel flocken. Walnüsse in einem kleinen Mixer nicht zu fein hacken. Tomate mit Sonnenblumenöl, Knoblauch, Paprika, Möhrenstück, Salz, Rucolapesto und Pfeffer im kleinen Mixer pürieren. Mit Nüssen und Flocken verrühren, dann noch die Linsensprossen unterziehen. Auf einen Teller die beiden Blätter Salat und den kleingeschnittenen Spitzkohl verteilen. Das falsche „Gehackte“ auf 5-6 Häufchen geben. Mit ein paar Lauchringen und etwas Petersilie dekorieren.