War eines der Rezepte, die nicht mehr in das Buch "Immer öfter vegetarisch" gepasst haben.

Roggen-Kohlrabisuppe

Rohkost

Kohlrabi nicht schälen, nur  grobe Schalenstellen entfernen. Genauso mit der Sellerie verfahren und dann das Gemüse grob vorschneiden. Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und mixen, bis sich eine homogene glatte Masse ergibt, in der die Roggenkeime aber noch als kleine Pünktchen sichtbar sind. Einen Suppenteller füllen (insgesamt ergibt das zwei Teller voll) und mit Kohlrabigrün dekorieren.

Sehr schön sättigend.