Brownies

Rohkost

Teig

Guss

Teig:
Kokosöl auf ganz kleiner Einstellung schmelzen. Kakaonibs mahlen (z.B. im Vitamix-Trockenbecher). Dann die Nüsse mahlen. Entgegen dem Film empfehle ich, die Sorten einzeln zu mahlen, die Menge insgesamt gefährdet die Rohkosttemperatur und macht die Nüsse eher zu Mus. Alle Teigzutaten zusammen verkneten (z.B. in einem Nassbecher des Vitamix, geht aber sicher auch mit einem Handrührgerät oder Thermomix).

Eine Art größere viereckige Lasagneform (etwa 18 x 21) über beide Seiten, also längs und quer, jeweils mit einem Streifen Haushaltsfolie auskleiden, damit nichts an der Form festkleben kann. Teig hineingeben und mit der Hand gleichmäßig verteilen. Dann den Guss darauf verteilen:

Guss:
Kokosöl auf ganz kleiner Einstellung schmelzen. Kakaobohnen mit der Vanillestange und Salz mahlen. Das Kakaogemisch mit dem Kokosöl mixen. Achtung: Damit das Kokosöl nicht wie im Film austritt, nur ganz kurz mit der Maschine mischen oder lieber mit der Hand und einem Löffel. Ich habe das halb gerettet: Ich hatte erst nur 40 g Kakaobohnen gemahlen, als ich gesehen habe, dass da Öl überstand, habe ich einfach 20 g Kakaobohnen hinzugegeben, nochmals kurz gemahlen. Und dasselbe mit Mandeln probiert - die wurden aber nicht fein genug, zeigten sich dann aber grob zerkleinert lecker als Knabberspaß in dem Guss. Wenn noch Öl übersteht, abgießen.

Also Empfehlung: Guss mit der Hand verrühren, Mandeln grob zerkleinern und unterrühren. Dann den Guss auf dem Kuchen verteilen. 30 Minuten in den Tiefkühlschrank oder 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Mit Hilfe der Folie aus der Form holen, in gleichmäßige - nicht zu große - Stücke schneiden und im Kühlschrank aufbewahren. Macht pappsatt :-)