Reisbrötchen

Mit der Hand kurz nachkneten, eine Kugel unter Spannung bilden und den Teig in eine Schüssel geben. Schüssel in eine Plastiktüte stecken, mit einem Tuch abdecken und 45 Min gehen lassen. Nochmals durchkneten, eine Kugel unter Spannung formen und 35 Min gehen lassen.

Mit Hilfe von Streumehl (Roggen) einen Strang formen, mit dem Messer in 10 möglichst gleiche Teile schneiden und 10 Brötchen zu je 90-95 g formen. Mit dem Messer oben einmal einschneiden, mit Wasser einsprühen und mit Gärfolie abdecken. 45 Min gehen lassen, in den letzten 15 Min. eine feuerfeste Form mit Wasser auf den Ofenboden stellen und den Ofen auf 250 °C vorheizen. Backblech mit den Teiglingen einschieben und 25 Min. bei 200 °C backen. Klopfprobe machen, auf ein Gitterrost geben und mit Wasser einsprühen.