Buchweizenklößchen mit Austernpilzen

Danke noch mal an Emma für diesen Tipp….

Klößchen:
65 g Buchweizen
1/2 TL Salz
1 gestr. TL Curry
50 g Wasser
Etwas Salz und ca. 1,5 Liter Wasser zum Kochen

Buchweizen fein mahlen, mit Salz und Curry mischen. Wasser unterrühren und abgedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen. Wasser mit etwas Salz aufkochen. Mit einem Teelöffel Klößchen abstechen und in das nur leicht siedende Wasser geben (es sollte möglichst nicht sprudelnd kochen). Wenn die Klößchen hochgestiegen sind, je nach Größe noch ca. 5 Minuten ziehen lassen. Die Klößchen „kleben“ teils am Topfboden fest, also besser mal prüfen, wenn sie nicht aufsteigen.
Schönere kugelförmige Klößchen gibt es, wenn man sie zwischen den Händen rollt. Dafür die Hände leicht mit Öl benetzen, sonst klebt der Teig fest.

Pilze:
10 g Kokosöl
50 g Wasser
1 Lauchzwiebel (60 g netto)
135 g Austernpilze
40 g Sahne
50 g Wasser
1/2 TL Salz
etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Öl und Wasser in eine Pfanne geben. Wurzeln von der Lauchzwiebel abschneiden, dann in Ringe schneiden und mit den kleingeschnittenen Pilzen in die Pfanne geben. Deckel auflegen und als Gemüsepfanne 10 Minuten dünsten. Sahne, Wasser, Salz und Pfeffer unterrühren.

Zur Reihenfolge:
Ich habe zuerst den Kloßteig angesetzt. Dann habe ich ganz gemütlich die Pilze vorbereitet und zum Dünsten gebracht. Bei ca. 5 Min. Restzeit, habe ich in einem Wasserkocher das Wasser aufkochen lassen. Als die 10 Min. herum waren, habe ich das gekochte Wasser in einen kleinen Topf umgefüllt und mit ganz wenig Salz wieder zum Kochen gebracht, die Hitze heruntergestellt und dann die Klößchen hinzugegeben.