Bärlauch-Verarbeitung

OHNE FOTO

Bärlauch-Verarbeitung 1
100 g Bärlauch in Öl & Salz
125 g Broccolistrunk
95 g Blumenkohlstrunk
Reste von Kräutern: 40 g Petersilie, 18 g Schnittlauch, 30 g Dill
100 g Sonnenblumenkerne
50 g Sonnenblumenöl
2 TL Salz
65 g Apfelessig
Alles miteinander verstampfen. Bis auf 250 g passt alles in ein Honigglas (leer natürlich). Mit den 250 g geht’s weiter:

Bärlauch-Verarbeitung 2
250 g Bärlauch-Verarbeitung 1
150 g Sonnenblumenkerne
110 g Öl
Alles miteinander verstampfen. Schmeckt etwas anders, wenn natürlich auch ähnlich. Etwa 200 g blieben wieder über nach Abfüllen eines Honigglases..

Bärlauch-Verarbeitung 3
200 g Bärlauch-Verarbeitung 2
100 g Sonnenblumenöl
85 g Vindalooöl (= 1 TL Vindaloopaste + 75 g Öl)
Alles miteinander mischen. Wird ein wenig flockig. Ist minimal scharf. Füllt ein Honigglas.

Mit dem Rest im Mixer habe ich mein Abendessen gemacht (diesmal nicht gewogen):
2 große Möhren vorgeschnitten, versucht, in die Masse zu raffeln. Schmeckte alles lecker, aber da hat der Thermomix ganz eindeutig die Nase vorn. Wenn ich da in Soßenreste Gemüse gebe und einmal kurz durchmixe, habe ich einen richtig schönen Salat. Nun gut, es war lecker. Hab’s quasi im Stehen gegessen, deshalb auch kein Foto.