Waffeln mit Hokkaido

Für 2 Personen

Waffelteig:

Einweihung meines neuen Keramik-Waffeleisens.

Dinkel fein mahlen, mit den trockenen Zutaten vermischen. Restliche Zutaten hinzufügen und mit dem Handrührgerät (Rührbesen) gründlich verschlagen. Abgedeckt eine Weile ruhen lassen.

Waffeleisen je nach Größe des Eisens mit Teig befüllen und backen (bei mir auf Stufe 4 von 6 für 4 Minuten). Die fertigen Waffeln im auf 90°C vorgeheizten Ofen verwahren.

Hokkaido mit Zitronensoße:

Wasser in eine Pfanne geben. Kürbis in größere Würfel, Zwiebel klein schneiden. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen. Auf kleinste Einstellung drehen und 15 Min. dünsten, ohne den Deckel abzuheben. Die restlichen Zutaten im Magic verquirlen (flachstehendes Messer), unterrühren und zum Kochen bringen.

Zusammen servieren.

Fazit:
Die Waffeln sind gleich auf Anhieb gelungen, das Waffeleisen ist sehr gut. Allerdings glaube ich, dass es bald an Qualität verlieren wird, mir scheint, die Keramik sitzt nicht überall "fest" (war ein Sonderangebot). Auf jeden Fall war das Ergebnis gelungen. Den Teig würde ich beim nächsten Mal etwas stärker mit Gewürzen vermischen, das lässt nach dem Backen nach. Auch würde ich probieren, ob das Öl wirklich nötig ist. Die Stützcreme war jetzt ok - von außen cross, innen weich - aber auch da werde ich in 10-g-Schritten etwas rückwärts gehen.