Kürbis unterteige mit Grünkohl in einmaliger Soße

2 Personen; einmalig ist die Soße, weil die Zutaten genauso nie wieder zusammenkommen - und gezielt dafür herstellen werde ich sie sicher nicht.
Die Idee der eingeteigten Kürbis habe ich bei Agnes gestohlen :-( die mir von einem ihrer nächsten Rezepte erzählt hatte. Ich weiß aber nicht, wie sie es gemacht hat. Da aber nur wenige dieses Rezept lesen werden, hoffe ich, dass Agnes mir verzeiht...

Küribs unterteige:

Buchweizen fein mahlen. Mit den anderen Zutaten - bis auf den Hokkaido - im Vitamix verquirlen und 15 Min. quellen lassen. Aus dem Kürbis die Kerne entfernen, in Spalten schneiden. Eine 28-cm-Pizzaform (PerfectClean oder eine mit Dauerbackfolie ausgelegte Form) bereitstellen. Die Kürbisspalten in Portionen in den Teig geben, sodass alles mit Teig bedeckt ist. Mit einer Gabel herausnehmen, abtropfen lassen und nebeneinander in die Pizzaform legen. Der Teig verteilt sich zwischen den Kürbisspalten. Ofen auf 210 °C vorheizen, Blech in den Ofen geben und 20 Min. backen.

Grünkohl:

Für die Soße:

Wasser und klein geschnittenen Grünkohl in die Pfanne geben. Mein Grünkohl war total sauber, waschen war nicht nötig. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen. Auf kleinste Einstellung drehen und 20 Min. dünsten, ohne den Deckel abzuheben. Die Soßenzutaten mit dem Magic, flaches Messer, gut verquirlen und unter den Grünkohl rühren.

Zusammen servieren.