350 g-Sauerteigbrot

Eigentlich zum Verschenken, aber fürs Mittagessen haben wir uns etwas "geklaut" :-) Ich wollte mit dem Sauerteig im Ansatz noch weiter heruntergehen. 90 Min. Gehzeit ergab ein schönes Brot, jedoch auch wieder ohne weiteren Ofentrieb.

Stufe 1 (12 Stunden vorher):

Roggen fein mahlen, mit Wasser und altem Sauerteig mischen. In einer Plastiktüte über Nacht stehen lassen. 150 g von der Stufe 1 abnehmen und in einem gut schließenden Schraubglas in den Kühlschrank stellen für das nächste Backen.

Abends schon vorbereiten:

Koriandersamen in die Getreidemühle geben. Getreide hinzufügen und fein mahlen, mit den restlichen Zutaten mischen und in einer gut schließenden Plastikdose verwahren.

Stufe 2 (Backen, bei mir am Morgen)

Hefe im Wasser auflösen. Restliche Zutaten (außer der Butter) hinzufügen und mit einem großen Löffel gründlich verrühren, bis kein Mehl mehr sichtbar ist. Eine 30-cm-Brotform, Profi-Email von Dr. Oetker, gut einfetten. Teig hineingeben, mit der nassen Hand herunterdrücken und glattstreichen. Mit einem scharfen Messer dreimal schräg einschneiden. Form in eine Plastiktüte geben und knapp 90 Min. bei 35 °C gehen lassen. Die Brotform ist dann ganz voll!

Ofen auf 250 °C (Heißluft) vorheizen, 50 Min. bei 190 °C backen und 10 Min. im ausgestellten Ofen nachbacken.