Sesambrot freigeschoben

Samstagmorgen:
100 g Weizen fein mahlen, mit 100 g Hefewasser verrühren. In einer Pengdose bis zum Abend stehen lassen.

Samstagabend:
200 g Weizen fein mahlen, mit dem Ansatz vom Morgen und 200 g Wasser verrühren. In einer Pengdose bis zum Abend stehen lassen.

Sonntagmorgen = Backtag

100 g Weizen mit 100 g Einkorn fein mahlen und mit Salz und Sesam mischen. Mit dem Ansatz von Samstagabend erst mit einem Löffel verrühren, dann mit der Hand kneten. Insgesamt 15 Minuten kneten, dabei weitere 5 g Wildhefewasser einarbeiten.

In eine mittelgroße Pengdose geben und 2 Stunden gehen lassen. Mehrmals durchkneten:

Nach dem letzten Kneten zu einer Kugel unter Spannung formen, dann einen Brotlaib zusammendrücken. Dreimal schräg einschneiden und mit etwas Mehl bestäuben. Auf dem Lochblech in den kalten Ofen schieben (meiner hatte allerdings bereits eine Temperatur von 147 °C vom Backen vorher) und mit Klimagaren backen: 35 Min, Dampfstoß auto, Temperatur 190 °C.

Hefeansatz 3:

Immer darauf achten, dass von dem alten Bodensatz etwas mitkommt, ich vermute, dass dort die Hefe sitzt.