Kartoffelbeilage

Früher war das einfach - da gab's Salzkartoffeln zum Gemüse. Aber das geht ja nun nicht mehr. Meist koche ich Gemüse und Kartoffeln dann in einem Gericht als Gemüsepfanne zusammen, aber immer hat man darauf auch nicht Lust. Da eignen sich "Dünstkartoffeln".

Abgeleitet ist das von den Bratdünstkartoffeln, die ich früher gerne gemacht habe, da ist mir aber der Fettanteil mittlerweile zu hoch.

Für 2 Personen als Beilage

Wasser und Öl in eine Alugusspfanne (20 cm, Woll-Pfanne) geben. Kartoffeln unter fließendem Wasser abbürsten, in Scheiben schneiden und Schadstellen entfernen. Kartoffelscheiben in die Pfanne geben. Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen, bis Dampf unter dem Deckel austritt. Auf kleinste Einstellung drehen und 15 Min. dünsten, ohne den Deckel abzuheben.

Zum Schluss schauen, ob noch Wasser in der Pfanne steht. Bei mir waren das wohl noch 2-3 EL (da würde ich beim nächsten Mal weniger nehmen). Auf höherer Stufe ohne Deckel etwas köcheln lassen. Oder das Wasser auffangen und für eine Soße weiterverwenden.