Broccoli-Gnocchi

Nach einem Rezept aus "Meine Familie & Ich", 4/2015, Seite 68, halbe Menge für 2 Personen

Broccoli klein schneiden, im Wasser als Gemüsepfanne 11 Minuten dünsten  (Deckel auflegen, auf höchster Einstellung zum Kochen bringen. Auf kleinste Einstellung drehen und die angegebene Zeit dünsten, ohne den Deckel abzuheben), bis er weich ist, das Wasser ist verdampft. Salz hinzufügen und mit dem Pürierstab pürieren. Hirse und Stützcreme mit einem Löffel unterrühren. Getreide fein mahlen, verkneten und 30 Minuten ruhen lassen.

Teig in vier Teile teilen, daraus Rollen machen. Mit reichlich Streumehl arbeiten. Die Rollen in Stücke schneiden und mit einer Gabel eindrücken. In kochendem Salzwasser sieden lassen, bis sie nach oben steigen. Ging bei mir in zwei Portionen.

Sie waren nicht schlecht - aber die Rezeptvorlage ist eine Katastrophe! Ich glaube nicht, dass die mit Ei besser werden mit nur 100 g Getreide. Und wie Broccoli in 5 Minuten so weich werden soll, dass ich ihn pürieren kann, ist auch nur für Außerirdische möglich. Und wo soll denn die quietschgrüne Farbe herkommen? So grün ist Broccoli nicht einmal roh.