Oregano-Mohn-Brötchen

Hefe in 120 g Wasser auflösen. Soyabohnen mahlen, dann die restlichen Getreide in die Mühle geben und fein mahlen. In die Rührschüssel umfüllen, in die Mitte eine Kuhle drücken. Das Hefewasser hineingeben und mit etwas Mehl zu einem Brei verrühren. Abgedeckt 15 Min. stehen lassen. Salz, Oregano und Wasser hinzugeben und gut verkneten (bei mir: Kenwood, Knethaken). Eine Kugel unter Spannung formen und die Teigschüssel in eine Plastiktüte stecken. 45 Min. gehen lassen.

Nochmals gut mit der Hand durchkneten. zu einem Rechteck (ca. 35 x 45 cm) auseinanderdrücken, dann über die Längsseite eine Rolle formen, eng zusammendrücken. Mit einem Teigschaber in 12 gleiche Teile schneiden, jedes in der Mitte längs mit einem Kochlöffel eindrücken. Mit Mohn bestreuen und mit Wasser einsprühen. Unter einer Plastikfolie 30 Min. gehen lassen, dann in den auf 160 °C vorgeheizten Ofen schieben. 20 Min. bei 200 °C backen, mit Wasser einsprühen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Bei mir sind sie nach dem Formen nur unwesentlich gegangen.